28.02.2015 Terrasse (3)

Inzwischen sind die Arbeiten an unserer Weg- und Terrassengestaltung (fast) abgeschlossen. An den Rändern ist nur noch ein wenig der Schutzfolie abzuschneiden und die Fugen sind ein zweites Mal mit Sand einzuschwemmen.

Über das Gewicht einer einzelnen Bodenplatte hatte ich mir im Vorfeld eigentlich gar keine Gedanken gemacht.
Aber bei einem Gewicht einer großen Bodenplatte für die Terrasse von 42 kg kann ich nur voller Hochachtung den „Knochenjob“ der Steinsetzer würdigen.

Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit!

Noch ist zwar feuchter Sand auf den Platten, der wohl erst  nach einem ausgiebigen Regentag oder einem trockenem Sommertag verschwunden sein wird. Aber das soll uns nicht davon abhalten, in den nächsten Tagen den Baustellencharakter im Vorgarten und an der Terrasse durch auffüllen von Mutterboden, anpflanzen von Bodendeckern und Sträucher sowie das anlegen einer Rasenfläche, so nach und nach verschwinden zu lassen.

Und …  bis zum Frühling ist es ja nicht mehr so weit hin….   8-)

22.02.2015 Terrasse (2)

Inzwischen arbeiten die fleißigen Mitarbeiter vom GaLa-Bau schon eine Woche an den Steinsetzarbeiten für unseren Weg zum Eingang und zur Herstellung unserer Terrasse.

Bis Dienstagabend wurde ein Teil der Wegumrandung bestehend aus Granitsteinen in ein Betonbett verlegt. Auch im Auffahrtbereich zur Garage liegen bereits die Granitsteine. Für die Terrassenumrandung und für das Podest zum Eingang inklusive einer Stufe werden Palisaden aus Granit verwendet. Auch diese sind bereits überall in einem Zementbett fixiert worden.

Und drei Tage später, ist der Zwischenstand der Arbeiten weiter fortgeschritten. Die kleinen Granitsteine als Einfassung für die Wegesteine sind vollständig verlegt.
Im Weg zur Eingangstür liegt bereits der gewünschte Belag der Firma „KANN“ und warten darauf, dass er noch fest gerüttelt wird. Vorher musste jedoch noch ein entsprechender Untergrund aus feinerem Kies eingebracht werden.
Auch am Eingangspodest ist ein erster Fortschritt sichtbar.
Für die Terrasse und auch für unsere Traufkante sind die Vorbereitungen zur Verlegung des Terrassenbelags abgeschlossen.

Für die kommende Woche stehen jetzt weitere Steinsetzarbeiten an.
Da die Terrasse mit großen Steinen ebenfalls von der Firma „KANN“ ihren Belag bekommen wird, und diese ziemlich schwer sind, steht wohl eine anstrengende Arbeitswoche bevor.

15.02.2015 Terrasse

 

Nun doch etwas überraschend meldete sich die von uns im November beauftragte GaLa-Bau-Firma am vergangenem Montag und informierte uns über den Beginn der abgestimmten Arbeiten am Mittwoch den 11. Februar 2015.

Vor unserem Haus soll unsere Garagenauffahrt und ein kleiner Weg zur Eingangstür fachmännisch gepflastert werden. Im Zuge dieser Arbeiten wird dann auch die Terrasse angelegt und eine Traufkante rings um das Haus hergestellt.

Wieder steht ein kleiner Bagger bei uns auf dem Grundstück!  :lol:

Am ersten Tag standen erste Vorarbeiten an.
Zur Hausaufstellung wurde mit Schotter der Kranstellplatz im Bereich der Garagenauffahrt angelegt. Aus diesem Bereich konnte nun ein Anteil des Schotters abgetragen und als Grundlage für den Terrassenbereich verwendet werden.

Darüber hinaus sind die Wege-, Auffahrt- und Terrassenfelder auch mit einem Schnurband abgesteckt worden.

Am zweiten Tag kam dann eine erste größere Lieferung:

Am zweiten Tag kam dann noch eine weitere Lieferung von Steinen an. Mit den Palisaden aus geschliffenem Granit werden die Höhenunterschiede vom Weg, dem Podest und der Terrassenumrandung zur Fixierung des Belages abgestützt.

Aufgrund unserer bodentiefen Terrassentüren sind als Vorgabe von WeberHaus Regenablaufrinnen an den Fensterbrettern vorzusehen. Aber wie kann verhindert werden, dass von unten her keine Feuchtigkeit hinter die Fassade ziehen kann. Schließlich wird der Terrassenunterbau ja nicht nur den Sockel vollständig umschließen, sondern mindestens 5cm der Fassade ebenfalls abdecken.
Mit einem Anruf bei unserem Bauleiter Herrn L. war diese Frage sehr schnell gelöst. Wir sollen den Lüftungsstreifen der Fassade einfach wasserdicht mit Bitumen abdichten.

Weitere Lieferungen von Schottersand wurden inzwischen ebenfalls entsprechend verteilt. Somit nimmt die Terrasse bereits erste Formen an ….  ;-)

Zwischendurch habe ich noch schnell für die geplanten Bodenleuchten im Weg die notwendigen Erdkabel verlegt. Damit die Bodenleuchten in der Umrandung des Wegbelages integriert werden, habe ich die Erdkabel auch an den gewünschten Einbauorten in den Leuchtensockel (Kunststoffbehälter) eingeführt.

Am Montag gehen die Arbeiten dann weiter! :-D

15.02.2015 Wohngefühl

Wir wohnen nun bereits seit vier Wochen in unserem neuen WeberHaus!

Unser Haus gefällt uns weiterhin außerordentlich gut!
Im Vorfeld erschien uns ja die ausgewählte Wohlfühlwärmetechnik nicht wirklich ganz geheuer und so waren wir auf die ersten Tage im Haus auch ganz gespannt.
Unsere Vorbehalte erwiesen sich aber absolut unnötig.
Nachdem uns in den ersten Tagen die niedrige Luftfeuchtigkeit noch aufgefallen ist, hat sich dieses Gefühl ziemlich schnell gelegt. Die Raumtemperatur ist zu jeder Tages- und Nachtzeit äußerst angenehm und entspricht den von uns eingestellten Werten. Das Raumklima lässt keinen Grund zur Klage zu.

Und die letzten Sonnentage haben ebenfalls einen für uns bisher nicht für möglich gehaltenen Effekt erbracht.
Ohne zusätzliche Heizaktivitäten erreichten wir in unserem hellen Wohn- und Küchenbereich schnell sehr angenehme 25°!

Und dazu auch mit einem tollen Ausblick! 8-)

Zur Regulierung der Sonneneinstrahlung helfen uns die inzwischen montierten Plissees mit entsprechender Schutzbeschichtung.

Wenn Abends bzw. in der Nacht keine Wolken am Himmel sind, sehen wir soooo viele Sterne, die sich im „Restlicht der Stadt“ an unserem ehemaligen Wohnort nicht gezeigt hatten. Jetzt lohnt es sich sicherlich, einmal die einzelnen Sternenbilder zu erlernen. ;-)

Wir sind sehr zufrieden hier in Wildenbruch mit unserem WeberHaus! :-)

07.02.2015 Kalkulation

Jetzt wohnen wir bereits seit fast drei Wochen in unserem schönen WeberHaus! Wir fühlen uns absolut wohl und sind nach wie vor froh, uns für das WeberHaus entschieden zu haben! :-D

Nachdem bei uns inzwischen auch der letzte EURO aus dem Baudarlehen abgerufen wurde, möchten wir zukünftigen Bauherren mit unseren Erfahrungen ein wenig bei der finanziellen Planung ihres Bauvorhabens unterstützen.
Unser Tipp für eine solide Finanzierung kann allerdings nur ein erster Anhaltspunkt sein. Wir haben seit Vertragsunterzeichnung versucht, alle Ausgaben entsprechend den Hinweisen unseres Hausverkäufers Herrn J. vorab in einer Tabelle zu kalkulieren. Und heute, ein Jahr später, kann ich von einer „Punktlandung“ berichten.

In der folgenden Tabelle liste ich unsere Ausgaben (aufgerundet) für alle zusätzlichen Positionen inklusive der Behörden- und Verwaltungsausgaben auf. Die Kosten für das Haus oder den Keller bzw. der Bodenplatte ergeben sich ja aus den jeweiligen individuellen Wünschen.

Weber-Haus
Positionen
(Generation 5.0  200)
Hauspreis  individuell
Bodenplatte  individuell
Grundstück  individuell
Zaunanlage 3.000,00 €
Notar (Grundstück) 1.500,00 €
Grunderwerbssteuer 7.500,00 €
Bodengutachten 450,00 €
Erdarbeiten incl. Versorgungsleitungen 10.500,00 €
Parkett 12.000,00 €
Terrasse/Einfahrt/Wege 15.000,00 €
Markise 4.000,00 €
Faltstore/Gardinen 1.500,00 €
Garten individuell
Architekt 6.000,00 €
Bauantrag / Baugenehmigung 600,00 €
Prüfstatiker 1.500,00 €
Malerarbeiten 8.000,00 €
Kamin 5.000,00 €
Vermessungskosten -Grundstückseinmessung- 350,00 €
Vermessungskosten -Gebäudeeinmessung- 800,00 €
Katasterunterlagen 300,00 €
Stellplatz / Garage individuell
Fundament/Bodenplatte für Garage individuell
Telekom 400,00 €
Versorgungsanlagen  -Bauwasser- 100,00 €
Versorgungsanlagen  -Abwasser- 750,00 €
Versorgungsanlagen  -Trinkwasser- 1.100,00 €
Versorgungsanlagen  -Strom- 1.200,00 €
Umzugskosten 1.600,00 €
Baustrom 500,00 €
Baustromkasten 400,00 €
Baustrom Grundversorgung 1.300,00 €
Verwaltungsgebühren 1.400,00 €
Allgemeine Anschaffungen (Lampen, Wand-Konvektor, etc.) 9.000,00 €
Gesamtkosten (ohne Haus und Keller / Bodenplatte)  95.750,00 €
abzüglich Barzahlungen / Eigenanteil
Darlehensbetrag  

Bei unserer Kalkulation möchte ich allerdings darauf hinweisen, dass wir die in kursiv gekennzeichneten Positionen >Parkett (Bodenbeläge)<, >Malerarbeiten< sowie >3x Wand-Konvektor< nach dem Ausstattungstermin aus dem Hauspreis heraus genommen haben.
Ggf. lassen sich diese Positionen auch sehr gut in Eigenleistung zu deutlich geringeren Kosten erbringen. Jedoch, vergesst dabei nicht die Materialkosten mit einzuplanen.

Die ebenfalls besonders kostenintensiven Positionen der Gartengestaltung, der Garage nebst Fundament/Bodenplatte habe ich nicht mit aufgelistet. Auch da hat jeder seine individuellen Vorstellungen, die sich dann in einer sehr unterschiedlichen Preisgestaltung widerspiegeln wird.

Gut vorstellen kann ich mir, dass sich andere Bauvorhaben in einer vergleichbaren Kostenkalkulation deutlich von der Unsrigen unterscheiden.

Aber als ein erster Anhaltspunkt zum Finanzierungsumfang eines solide finanzierten Bauvorhabens eignen sich unsere Erfahrungen auf jeden Fall! :-)