22.11.2014 Huch wir sind oben ohne!

Genauer gesagt sind wir überall ohne!

Gestern, am Freitag den 21.11.2014, wurde nach Fertigstellung des Aussenputzes das Gerüst abgebaut. Unser neues WeberHaus haben wir bisher so noch gar nicht ungestört bewundern können.
Jetzt mit dem sehr gut und glatt aufgetragenem weißen Edelputz erstrahlt unser „Generation 5.0 200“ in seiner vollen Schönheit!

Auch ist der Maler mit der Innen-Verspachtelung fertig und so steht ab Montag den 24.11.2014 der nächste Arbeitsschritt von Weber-Haus an.
Der Fliesenleger wurde angekündigt ….   :-D

Aber leider wurde uns auch noch einmal der Estrichleger avisiert! :cry:
Anscheinend wurde an drei Stellen im DG nicht ordentlich mit dem Dämmmaterial der Estrich qualitätsgerecht vorbereitet. Jetzt nach den ersten Trocknungstagen bricht an diesen Stellen der Estrich wieder auf und wird ziemlich labil. Also muss an diesen Stellen der Estrich raus, um mit einem besonders schnell abbindendem Estrich die Schadensstelle wieder zu ersetzen.
Nicht schön   aber wie heißt es so gern:  „Wo gehobelt wird fallen auch Späne“

Aber auch bei diesem Schaden können wir uns auf unseren Bauleiter wieder verlassen!

13.11.2014 Ausbau (5)

In den letzten Tagen engagieren sich drei Maler von WeberHaus in bzw. an unserem Haus.

Seit dem 03.11.2014 ist ein Maler mit der Spachtelung aller Wände und Decken beschäftigt. Für diese „Grundspachtelung“ entsprechend Qualitätsstufe 1 (Q1) sind 12 Arbeitstage angesetzt, die wohl auch vollständig benötigt werden.

Die Verspachtelung nach Q 1 umfasst das Füllen der Stoßfugen der Gipsplatten und das Überziehen der sichtbaren Teile der Befestigungsmittel. Überstehendes Spachtelmaterial ist abzustoßen. Werkzeugbedingte Markierungen, Riefen und Grate sind zulässig. Die Grundverspachtelung schließt das Einlegen von Fugendeck- (Bewehrungs-)streifen ein, sofern das gewählte Verspachtelungssystem (Spachtelmaterial, Kantenform der Platten) dies vorsieht. Darüber hinaus sind Fugendeckstreifen einzulegen, wenn dies aus konstruktiven Gründen für notwendig erachtet wird.

In der ersten Woche war fast das gesamte EG bereits fertig. Und für diese Woche wird bis auf einen Raum auch das DG sowie der Treppenbereich und die Empore gespachtelt sein.   :-D

Die beiden anderen Maler sind als Team für die Außenfassade zuständig. Ihre Arbeit begann am Mittwoch den 05.11.2014. Im ersten Stepp waren alle Schraubenlöcher und die Stoßkanten der Außenwände mit einer Gittermatte zu verschließen. Darüber hinaus wurden alle Regenrohre und das Brüstungsgeländer unseres Balkons wieder abgebaut, um jegliche Farb- oder Putzschäden zu vermeiden.
Nach einer Woche begann gestern mit einer weißen Grundierung der Außenwände das Verputzen unseres WeberHauses! 8-)

Mit dem Wetter haben wir auch jetzt noch absolutes Glück! Die Temperaturen liegen dauerhaft bei 11° bis 15° am Tage und behindern somit nicht eine zügige Fertigstellung der Putzarbeiten bis Mitte der kommenden Woche.

Und wieder können wir von einer sehr Bauherrenfreundlichen Serviceleistung von WeberHaus berichten!
Als unser Küchenstudio am Montag noch einmal den Küchenraum nachgemessen hatte, fielen zwei in der Höhe nicht passende Steckdosen auf. Eine ging auf „unser Konto“ und eine Steckdose wurde durch WeberHaus irrtümlich um 40 cm zu tief angebracht. Aufgefallen ist uns das leider jedoch erst jetzt, nachdem der Maler diesen Bereich fertig verspachtelt hatte. Aber kein Problem für WeberHaus! Die Dosen werden in den nächsten Tagen an die richtige Stelle verlegt und vom Maler werden die Wände dann wieder ordentlich verspachtelt!

Dank an Herrn L. (Bauleiter) und Herrn M. (Disponent)!

30.10.2014 Garage (2)

Heute fand die Rohbauabnahme der Garage statt. Die beiden Monteure der Garagen-Zentrale haben alle Holzbauarbeiten abgeschlossen. Das Garagentor, die Fenster und die Tür sind ebenfalls eingebaut. Das Dach ist gedeckt und mit Dämmwolle ausreichend gedämmt.

Jetzt sind wir ganz gespannt, wann der nächste Abschnitt der Arbeiten beginnt. Die Holzwände werden noch mit einer Dämmung versehen und anschließend weiß verputzt.

Noch ist ja gutes und warmes Wetter angekündigt …  ;)

27.10.2014 Garten

In einem unserer ersten Beiträge haben wir angekündigt, dass wir zumindest einen Baum, nämlich eine Vogelkirsche, noch in diesem Jahr pflanzen wollen!  ;)

Nun denn, aus diesem einen Baum wurde dann doch eine erste „Grundausstattung“ für den Garten. Im Laufe der vergangenen Wochen hatten wir bei der Baumschule Fischer nach mehreren Anpassungen eine Hecke und fünf Bäume bestellt. Da der Herbst eine gute Pflanzzeit ist, lag es nahe, dass wir eine Pflanzung bereits im Oktober favorisieren werden.
Am 27.10.2014 stand nun die Baumschule mit zwei Fahrzeugen nebst Anhänger in unserer kleinen Straße. Geladen waren 150x Hainbuche und 36x Blütensträucher für die Hecke sowie 5x Bäume.

Die Hecke, mit einzelnen Pflanzenballen angeliefert, wollten die Gartenleute ausschließlich mit Spaten und Muskelkraft sowie guter Laune einpflanzen. Das Wetter war trocken, sonnig und somit bestens für diese Arbeit geeignet. Aber schon ziemlich schnell stellte es sich heraus, dass das entfernen von ca. 110m Grasnarbe dann wohl doch keine wirklich prikelnde Aufgabe sein wird.
Da die Baumschule unser mehrmaliges Angebot einer Vor-Ort-Besichtigung nicht wahrgenommen hatte, wurde noch eine „Grasfräse“ nachbestellt. Bis diese bei uns ankam, konnte der Anhänger mit den Heckenpflanzen entladen werden.
Die Pflanzen wurden schon einmal entlang der Grundstücksgrenze verteilt.

Die Hecke besteht auf der Seite zum Golfplatz aus blühende Sträucher der Sorten Ligustrum vulgare ‚Atrovirens‘, Prunus spinosa, Rosa canina, Rosa rubiginosa sowie Sambucus nigra ‚Laciniata‘ und Viburnum opulus. Für die Süd- und Westseite haben wir uns ausschließlich für die Carpinus betulus entschieden.  :lol:

Auch die Bäume wurden mit einer Karre an den vorgesehenen Platz transportiert und mit Muskelkraft und Spaten eingesetzt.

Bei den Bäumen fiel unsere Auswahl auf den Prunus avium, den Acer platanoides ‚Globosum‘, den Acer platanoides ‚Olmsted‘ und den Prunus cerasifera ‚Nigra‘ sowie den Prunus dom. ‚Anna Späth‘.

Am Ende des Tages waren alle Heckenpflanzen und Bäume gepflanzt, gedüngt und gewässert. Und schon sieht unser Grundstück irgendwie ganz anders aus.  :smile:

 

 

27.10.2014 Ausbau (4)

Nachdem die Monteure von WeberHaus in der letzten Woche alles sauber verlassen haben, konnte heute der regionale Sub-Unternehmer mit der Estrichverlegung beginnen.

An einem Tag durfte ein Estrichleger den gesamten Sandberg in die Mischmaschine hinein schaufeln. Welch eine „plakerei“!  ;)

Bevor der Estrich ausgebracht worden ist, wurde der gesamte Fussboden im EG und DG mit einer Styroporplatte verkleidet und mit einer Folie abgedichtet.
Anschließend ist von alledem nichts mehr zu sehen …

Jetzt kann man erst einmal nicht in das Haus hinein. Von unserem Bauleiter wurden wir aber gebeten am 30.10.2014 doch für eine halbe Stunde die Fenster zu öffnen, damit die Feuchtigkeit ein wenig ausdünsten kann.

Und zügig wird es dann weitergehen!
Für Montag den 03.11.2014 ist bereits der Maler von WeberHaus angekündigt, der die Spachtelung (Q1) durchführen wird.  :-)