29.12.2014 Wintertraum

Heute hatte es in der Nacht nun auch in Berlin & Brandenburg den ersten „richtigen“ Schnee in diesem Winter gegeben! :-P
Laut den Meteorologen liegen so um die 11cm Schnee in unserer Region am Boden.

Bei dem herrlichen Sonnenschein am Vormittag konnte ich einige wunderschöne Winterimpressionen unseres Hauses mit den folgenden Bildern festhalten.

 

Frohe Weihnacht!

Wir wünschen allen Lesern, allen BauherrInnen und dem gesamten Team von WeberHaus ein geruhsames Weihnachtsfest und einen tollen Rutsch in das Jahr 2015!


In unserem WeberHaus wurden bereits in der vergangenen Woche keine Arbeiten mehr ausgeführt. Somit warten wir jetzt ganz gespannt auf das neue Jahr 2015.

Nach Beendigung der Werksferien von WeberHaus soll es mit frisch gestärkter Kraft im Januar weiter gehen.
Ab dem 05. Januar 2015 sind dann die Bodenfliesen in den beiden Bädern, dem Eingangsbereich und im HWR zu verlegen. Anschließend erfolgt der Innenausbau im Sanitärbereich und bei den Innentüren.
Auch ist unsere Frischluftwärmetechnik einzurichten, da diese z.Zt. noch auf „Baustellenbetrieb“ läuft. Hierzu gehört dann auch der Einbau der Stromzähler sowie die letzten Elektroarbeiten.
In Absprache mit unserem Bauleiter reichen für alle diese Arbeiten die bis zum Einbau der Küche bzw. dem Umzug verbleibenden 10 Tage aus. Wir sind ganz gespannt!

In der Zwischenzeit werden unsere separat beauftragten Maler die Wände mit einem schönen Innenputz fertig verputzt haben. Auch die Zimmerdecken sind bald vollständig mit Malervlies verklebt und erhalten ihren Farbanstrich.
Offen ist noch, wann unser Parkett verlegt wird. Aber auch diese Arbeiten werden wohl erst am
05. Januar 2015 beginnen.

Somit nutzen wir die kommenden Tage für das Anschließen unsere Netzwerkdosen, das Anbringen der Zimmerlampen bzw. -spots und …..   das Packen der Umzugskartons.

06.12.2014 Ausbau (Bad EG)

Weil heute „Nikolaus“ ist ……..

Wir können schon einmal unser fertiges Fliesenbild der Wand im Gäste-Bad vorstellen.

Sobald von unserem Bauleiter der Estrichboden zur weiteren Bearbeitung freigegeben wird, beginnen die Bodenarbeiten.
Die Bautrocknung läuft immer noch konstant, jedoch sind die aufgefangenen Wassermengen in den
Bau-Luftentfeuchtern inzwischen deutlich zurück gegangen

Wir sind ganz gespannt, wie es in der kommenden Woche weitergehen wird!

 

30.11.2014 Ausbau (6)

In der vergangenen Woche wurde in unserem WeberHaus weiterhin fleißig gearbeitet! :-)

Dabei wurden in beiden Bädern die Wandfliesen inzwischen vollständig verlegt. Auch die Badewanne im DG ist nun mit Fliesen „eingebaut“ worden.
Leider haben aber „unsere“ beauftragten Maler alles ein wenig eingepackt, sodass uns das vollständige Fliesenbild noch ein wenig verborgen bleibt.  ;-)

Unser Hauswirtschaftsraum (HWR) hat sich in der letzten Woche auch ein wenig verändert.

Erde an Raumschiff ….

Zum Verlegen der Bodenfliesen und des Parkettbodens benötigen wir noch ein wenig Geduld.
Die Restfeuchte im Estrich ist noch nicht auf den erforderlichen Wert abgesunken. So laufen im Haus mit einem Riesenradau einige Bautrockner. Die Feuchtigkeit wird mit mehreren Luftentfeuchtern aufgefangen. Daraus ergibt sich, dass die jeweils vollen Behälter täglich zu entleeren sind.
Positiver Nebeneffekt: Bei der derzeitigen Kälte mit -1° bei kräftigem Ostwind ist es im Haus mollig warm!

Inzwischen hat darüber hinaus auch unsere Garage eine vollständige Dämmung erhalten. Für die Putzarbeiten an der Fassade der Garage ist es zur Zeit aber deutlich zu kalt.

22.11.2014 Huch wir sind oben ohne!

Genauer gesagt sind wir überall ohne!

Gestern, am Freitag den 21.11.2014, wurde nach Fertigstellung des Aussenputzes das Gerüst abgebaut. Unser neues WeberHaus haben wir bisher so noch gar nicht ungestört bewundern können.
Jetzt mit dem sehr gut und glatt aufgetragenem weißen Edelputz erstrahlt unser „Generation 5.0 200“ in seiner vollen Schönheit!

Auch ist der Maler mit der Innen-Verspachtelung fertig und so steht ab Montag den 24.11.2014 der nächste Arbeitsschritt von Weber-Haus an.
Der Fliesenleger wurde angekündigt ….   :-D

Aber leider wurde uns auch noch einmal der Estrichleger avisiert! :cry:
Anscheinend wurde an drei Stellen im DG nicht ordentlich mit dem Dämmmaterial der Estrich qualitätsgerecht vorbereitet. Jetzt nach den ersten Trocknungstagen bricht an diesen Stellen der Estrich wieder auf und wird ziemlich labil. Also muss an diesen Stellen der Estrich raus, um mit einem besonders schnell abbindendem Estrich die Schadensstelle wieder zu ersetzen.
Nicht schön   aber wie heißt es so gern:  „Wo gehobelt wird fallen auch Späne“

Aber auch bei diesem Schaden können wir uns auf unseren Bauleiter wieder verlassen!