14.06.2016 ein Update

Die Abstände unserer Blockeinträge sind sicherlich auch ein Indiz für die sehr gute Qualität eines WeberHauses. Seit nunmehr 1,5 Jahren wohnen wir in unserem Haus und können von keinen Schwachstellen, die einer Nachbehandlung bedürfen, berichten.  :-)

Bei unserer PROXON-Frischluft-Wärmetechnik-Anlage haben wir allerdings ein kleines Update vorgenommen. An den heissen Sommertagen erhöhte sich die Raumtemperatur auf ca. 26°. Diese Raumtemperaturen sind zwar noch nicht wirklich unangenehm wahrnehmbar aber an schwülen Tagen konnten wir auch keinen echten Temperaturunterschied zu den Aussentemperaturen spüren. Daher ließen wir durch die Firma Zimmermann eine optionale Kühlfunktion nachrüsten.
Hierbei handelt es sich zwar nicht um eine Klimaanlage aber die Raumtemperatur wird auf die voreingestellten Werte heruntergekühlt. Bei überschreiten der voreingestellten Temperatur um 3° startet die Kühlfunktion und regelt die Raumtemparturen entsprechend. Nach den ersten recht warmen Tagen sind wir ganz begeistert über dieses Update. Wir haben die Raumtemperaturen sogar ein wenig nach oben auf 23° eingestellt, da es gefühlt ansonsten sogar ein wenig frisch im Haus wurde.
Im Zuge dieser Nachrüstarbeiten konnten wir auch gleich noch einen kleinen Fehler aus der Bauphase beseitigen lassen. Aufgrund einer Änderung der Raumaufteilungen vor der Erstellung des Hauses wurde das Schlafzimmer mit einem Nachbarzimmer getauscht. Jedoch ist in allen Plänen die Raumbezeichnung „Schlafzimmer“ nicht korrigiert worden. Das hatte allerdings zur Folge, dass die Möglichkeit der Beimischung von Frischluft (Winter) nicht für das tatsächliche Schlafzimmer ermöglicht wurde, sondern für das in den Plänen als „Schlafzimmer“ ausgewiesene Zimmer. Das wurde jetzt korrigiert …. Mal sehen inwieweit wir die Beimischung mit Frischluft im kommenden Winter überhaupt nutzen werden.  :roll:

Der Garten

… wird von uns behutsam weiter entwickelt. Bisher sind wir positiv überrascht, wie alles wächst und gedeiht! So überzeugt uns unsere Hainbuchenhecke mit üppigem Wachstum in der Breite und in der Höhe! Es wird uns schon jetzt jedenfalls ziemlich schwer fallen, die Hecke ohne Leiter in Form zu bringen. Auch hat sich das in diesem Jahr angelegte Beet bereits prächtig entwickelt.

Darüber hinaus haben wir auch einige Leuchten in den Garten integriert.

Die Leuchten mit der Bezeichnung „Rosty“ stehen an unserer Blütenhecke und werden über einen Dämmerungsschalter aktiviert, der zu einer von uns definierten Zeit auch wieder abschaltet.
Für unsere Bäume sind nun ebenfalls Leuchten installiert, die die Bäume von unten anstrahlen und somit ein hübsches Ambiente im Garten erzeugen.

Die Schaltung für unsere Gartenbeleuchtung der Bäume sowie die Beleuchtung für die Hauswände steuern wir über das System „SmartHome“ der Telekom. Somit können wir, egal wo wir sind, die Beleuchtung der Bäume oder der Hauswände separat per Smartphone oder Tablet/Notebook ein- und ausschalten. Ein nettes Spielzeug …


Kommentare

14.06.2016 ein Update — 10 Kommentare

  1. Liebe Bauherren,

    ist es möglich, dass wir uns per Mail zu WeberHaus austauschen? Wir wollen am Freitag unseren Werkvertrag mit WeberHaus für ein Generation 5.5 200 unterschreiben.

    Ich denke da zunächst einmal an Tipps und Tricks oder auch an Themen, die ihr im Nachhinein vielleicht anders gemacht hättet.

    Gefühlt haben wir einen sehr kompetenten Berater, der uns ein vollständiges Angebot vorgelegt hat.

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Rückmeldung!

    Viele Grüße
    Marc Müller

    PS
    Ihr habt eine sehr schönes Haus geplant und umgesetzt! Gefällt uns sehr gut!

  2. Hallo liebe Bauherren,

    ich lese euren Blog sehr gerne und wir bauen jetzt auch mit Weberhaus und bekommen auch die Proxon Anlage. Dazu hätte ich ein paar Detailfragen. Könnten wir uns darüber per Mail austauschen?
    Es wäre mal echt toll über echte Erfahrungen mit der Anlage zu lesen.

    Liebe Grüße
    Bernd

    • Hallo zukünftige WeberHaus-Besitzer! :-)

      Sehr gerne informiere ich Euch über unsere Erfahrung mit der PROXON-Frischluft-Wärmetechnik. Stelle daher einfach Deine Fragen per Mail an die Adresse ger340@ciao-b25.de .

      Für die Bauphase wünsche ich Euch nun eine aufregende aber stressfreie Zeit.

      Viele Grüße
      Jürgen

  3. Hallo,

    wie ich sehe habt ihr ein Weberhaus mit der FWT. Da wir zur Zeit ein bisschen Ärger mit unserer „Heizung“ haben (Zuluftgitter friert komplett zu), habe ich mich mal über die ganzen Dokumente (Berechung, Energieausweis usw.) hergemacht. Entsetzt musste ich feststellen, dass in dem Energieausweis nur der Verbrauch der FWT + TWWP berechnet wird! Die nicht beheizten Räume (Bäder, aus denen auch noch Wärme abgezogen wird!), die extra beheizt werden müssen wurden nicht einbezogen, sprich der Energieausweis ist falsch, da ein Teil der notwendigen Heizungsbestandteile unterschlagen wurden. Ist das bei euch auch so?

    Gruß

    • Hallo,
      so genau habe ich den Energieausweis nicht durchgearbeitet.
      Jedoch bereitet unsere Proxon uns keinen Ärger, trotz langer und intensiver Frostphase.

      In den kommenden Tagen werde ich mir auch einmal die Unterlagen durchlesen ….

      Viele Grüße
      Jürgen

  4. Hallo,

    wir haben auch mit WeberHaus gebaut und sind an der Kühlfunktion interessiert. Dabei wird immer wieder mal vor dem hohen Stromverbrauch gewarnt, wenn die Funktion an ist. Habt ihr das Erfahrungswerte? Was frisst die Kühlfunktion an einem heißen Sommertag? Wäre schön für uns, hier mal Zahlen zu hören…
    Danke und Grüße,
    alex

    • Hallo Alex,
      eine Aussage mit konkreten Kosten ausschließlich auf die Kühlfunktion bezogen zu treffen, ist wohl kaum möglich. Unser Kostenüberblick ergibt sich erst bei der jährlichen Heizstromabrechnung (12 Monate) und beinhaltet somit auch die Temperaturschwankungen des Winters.
      Nachdem die Kühlfunktion in den letzten 12 Monaten durchgängig in Betrieb war und wir darüber hinaus einen ziemlich langen und kalten Winter hatten, erhöhte sich die monatliche Abschlagszahlung um cirka 10 EUR. Allerdings werden die Heizstromkosten ja auch durch die Temperatureinstellungen der Innenräume beeinflusst.
      Wir sind aufgrund der aktuellen Wettersituationen (heiss oder schwül) sehr froh und zufrieden, dass wir uns für eine Kühlfunktion entschieden haben.

      Viele Grüße
      Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)