22.02.2015 Terrasse (2)

Inzwischen arbeiten die fleißigen Mitarbeiter vom GaLa-Bau schon eine Woche an den Steinsetzarbeiten für unseren Weg zum Eingang und zur Herstellung unserer Terrasse.

Bis Dienstagabend wurde ein Teil der Wegumrandung bestehend aus Granitsteinen in ein Betonbett verlegt. Auch im Auffahrtbereich zur Garage liegen bereits die Granitsteine. Für die Terrassenumrandung und für das Podest zum Eingang inklusive einer Stufe werden Palisaden aus Granit verwendet. Auch diese sind bereits überall in einem Zementbett fixiert worden.

Und drei Tage später, ist der Zwischenstand der Arbeiten weiter fortgeschritten. Die kleinen Granitsteine als Einfassung für die Wegesteine sind vollständig verlegt.
Im Weg zur Eingangstür liegt bereits der gewünschte Belag der Firma „KANN“ und warten darauf, dass er noch fest gerüttelt wird. Vorher musste jedoch noch ein entsprechender Untergrund aus feinerem Kies eingebracht werden.
Auch am Eingangspodest ist ein erster Fortschritt sichtbar.
Für die Terrasse und auch für unsere Traufkante sind die Vorbereitungen zur Verlegung des Terrassenbelags abgeschlossen.

Für die kommende Woche stehen jetzt weitere Steinsetzarbeiten an.
Da die Terrasse mit großen Steinen ebenfalls von der Firma „KANN“ ihren Belag bekommen wird, und diese ziemlich schwer sind, steht wohl eine anstrengende Arbeitswoche bevor.


Kommentare

22.02.2015 Terrasse (2) — 2 Kommentare

  1. Hallo,

    wir bauen auch mit Weberhaus und haben vor, dieselbe Lösung für die Terrasse umzusetzen. Beim Betrachten der Bilder habe ich allerdings eine Frage bzgl. der Ablaufrinnen an den Terrassentüren. Wie ist der Abfluss des in die Rinnen gelangenden Wassers sichergestellt? Sind die Rinnen an ein Rohrsystem unterhalb der Terrasse angeschlossen? Mich interessiert sehr, wie das funktioniert. In einschlägigen Foren findet man leider nie vollständig befriedigende Antworten.

    Für eine Antwort eines Weberhaus- Bauherren wäre ich somit sehr dankbar ;-)

    Vielen Dank vorab und freundliche Grüße,

    Martin

    • Hallo Martin, 

      die Seite der Terrasse haben wir mit Bitumen abgedichtet sowie die Fassadenhinterlüftung nach Rücksprache mit Weberhaus ebenfalls. 
      An unseren bodentiefen Terrassentüren haben wir zur Sicherheit noch die von Dir erwähnten Abflussrinnen mit Abdeckungen verlegt, falls die Regenmengen nicht gleich abfließen sollten. Ansonsten hat die Terrasse ja ein Gefälle vom Haus weg. 
      Bei uns hat sich darin noch nie richtig Wasser angesammelt, was wir auch aufgrund der Überdachung so erwartet hatten. Daher sind die Rinnen auch nicht an unser Abflussrohrsystem mit angeschlossen.

      Nach nunmehr vier Jahren hatten wir trotz mehrerer Gewitter mit Starkregen noch kein Wasserproblem…. 

      Viele Grüße 
      Jürgen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.