07.02.2015 Kalkulation

Jetzt wohnen wir bereits seit fast drei Wochen in unserem schönen WeberHaus! Wir fühlen uns absolut wohl und sind nach wie vor froh, uns für das WeberHaus entschieden zu haben! :-D

Nachdem bei uns inzwischen auch der letzte EURO aus dem Baudarlehen abgerufen wurde, möchten wir zukünftigen Bauherren mit unseren Erfahrungen ein wenig bei der finanziellen Planung ihres Bauvorhabens unterstützen.
Unser Tipp für eine solide Finanzierung kann allerdings nur ein erster Anhaltspunkt sein. Wir haben seit Vertragsunterzeichnung versucht, alle Ausgaben entsprechend den Hinweisen unseres Hausverkäufers Herrn J. vorab in einer Tabelle zu kalkulieren. Und heute, ein Jahr später, kann ich von einer „Punktlandung“ berichten.

In der folgenden Tabelle liste ich unsere Ausgaben (aufgerundet) für alle zusätzlichen Positionen inklusive der Behörden- und Verwaltungsausgaben auf. Die Kosten für das Haus oder den Keller bzw. der Bodenplatte ergeben sich ja aus den jeweiligen individuellen Wünschen.

Weber-Haus
Positionen
(Generation 5.0  200)
Hauspreis  individuell
Bodenplatte  individuell
Grundstück  individuell
Zaunanlage 3.000,00 €
Notar (Grundstück) 1.500,00 €
Grunderwerbssteuer 7.500,00 €
Bodengutachten 450,00 €
Erdarbeiten incl. Versorgungsleitungen 10.500,00 €
Parkett 12.000,00 €
Terrasse/Einfahrt/Wege 15.000,00 €
Markise 4.000,00 €
Faltstore/Gardinen 1.500,00 €
Garten individuell
Architekt 6.000,00 €
Bauantrag / Baugenehmigung 600,00 €
Prüfstatiker 1.500,00 €
Malerarbeiten 8.000,00 €
Kamin 5.000,00 €
Vermessungskosten -Grundstückseinmessung- 350,00 €
Vermessungskosten -Gebäudeeinmessung- 800,00 €
Katasterunterlagen 300,00 €
Stellplatz / Garage individuell
Fundament/Bodenplatte für Garage individuell
Telekom 400,00 €
Versorgungsanlagen  -Bauwasser- 100,00 €
Versorgungsanlagen  -Abwasser- 750,00 €
Versorgungsanlagen  -Trinkwasser- 1.100,00 €
Versorgungsanlagen  -Strom- 1.200,00 €
Umzugskosten 1.600,00 €
Baustrom 500,00 €
Baustromkasten 400,00 €
Baustrom Grundversorgung 1.300,00 €
Verwaltungsgebühren 1.400,00 €
Allgemeine Anschaffungen (Lampen, Wand-Konvektor, etc.) 9.000,00 €
Gesamtkosten (ohne Haus und Keller / Bodenplatte)  95.750,00 €
abzüglich Barzahlungen / Eigenanteil
Darlehensbetrag  

Bei unserer Kalkulation möchte ich allerdings darauf hinweisen, dass wir die in kursiv gekennzeichneten Positionen >Parkett (Bodenbeläge)<, >Malerarbeiten< sowie >3x Wand-Konvektor< nach dem Ausstattungstermin aus dem Hauspreis heraus genommen haben.
Ggf. lassen sich diese Positionen auch sehr gut in Eigenleistung zu deutlich geringeren Kosten erbringen. Jedoch, vergesst dabei nicht die Materialkosten mit einzuplanen.

Die ebenfalls besonders kostenintensiven Positionen der Gartengestaltung, der Garage nebst Fundament/Bodenplatte habe ich nicht mit aufgelistet. Auch da hat jeder seine individuellen Vorstellungen, die sich dann in einer sehr unterschiedlichen Preisgestaltung widerspiegeln wird.

Gut vorstellen kann ich mir, dass sich andere Bauvorhaben in einer vergleichbaren Kostenkalkulation deutlich von der Unsrigen unterscheiden.

Aber als ein erster Anhaltspunkt zum Finanzierungsumfang eines solide finanzierten Bauvorhabens eignen sich unsere Erfahrungen auf jeden Fall! :-)


Kommentare

07.02.2015 Kalkulation — 7 Kommentare

  1. Hallo…freut mich dass Sie es geschaft haben!!:)In eigenen Wänden zu wohnen ist schon was schönes.:)Wir sind gerade auch dabei unsere Kosten zu kalkulieren und haben von unserem Berater eine Auflistung der Baunebenkosten bekommen….allerdings mit Bodenplatte. Nun haben wir uns entschieden doch mit Keller zu bauen und die Großte Frage ist welche Kosten auf uns jetzt zukommen. Wegen Erdaushub.
    Könnt ihr vllt. sagen was ihr an Baunebenkosten mit Keller zahlen müsstet?das wäre sehr hilfreich. Gerne auch per email.

    • Da wir uns ebenfalls „nur“ für eine Bodenplatte entschieden hatten, kann ich bedauerlicherweise keine Auskunft für mögliche Kosten rund um einen Kellerbau geben.

      Viel Erfolg bei Eurem Bauvorhaben! Wo und wem werdet Ihr denn bauen?

      • Wir haben vor auch mit Weberhaus in der Nähe von Stuttgart zu bauen.
        Ich würde mich freuen wenn wir mit Erfahrungen austauschen könnten.

        Heizung ist bei uns noch fraglich…bin sehr skeptisch bezüglich der Luft Luft WP….deswegen lassen wir wahrscheinlich THZ einbauen mit FBH… wie sind eure erste Erfahrung mit der Heizung, vir allem jetzt im Wi ter?

        • Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Eurer Entscheidung mit WeberHaus zu bauen! :-)

          Bisher sind wir mit unserer Luft-Luft Heizung sehr zufrieden. Vom Stromverbrauch her lässt sich aber aufgrund der kurzen Laufzeit noch nichts sagen.
          Unsere „Grundtemperatur“ im Haus haben wir auf 22° eingestellt. Laut Anzeige liegen die Temperaturen auch stets zwischen 21° und 22°, bei Sonnenschein auch deutlich darüber. Einzig die Diele mit dem Treppenhaus und der großen Öffnung zur Empore schaltet öfters die Zusatzheizung mit hinzu.
          Vom Raumklima und von der (fehlenden) Geräuschkulisse her, fühlen wir uns somit „pudelwohl“.
          Fazit: Bis auf die Ungewissheit der Stromkosten betreffend, sind unsere vorherigen Bedenken alle restlos ausgeräumt worden!

  2. Hallo,
    da wir aktuell auch mit Weberhaus planen, würde mich eure Erfahrungen mit der Luft-Luft-WP interessieren. Wie verhält sich der Stromverbrauch, wie empfindet ihr die Wärmeverteilung und wieviel qm beheizt ihr damit?
    Wir planen ein KfW 40 plus und als „Backup“ noch einen Kaminofen.

    • Hallo Sven,
      mit unserer Proxon-Anlage mit PROXON®-Frischluft-Wärmetechnik sind wir sehr zufrieden! Unsere Räume wurden bisher auch bei sehr niedrigen Außentemperaturen sehr gut entsprechend der voreingestellten Werte beheizt. Für eine angenehmere Gemütlichkeit heizen auch wir an manchen Winterabenden unseren Kaminofen zusätzlich an.
      Auch ist die Warmwasserversorgung absolut ausreichend. zumindest bei uns ist noch nie das heiße Wasser ausgegangen. Gewöhnungsbedürftig aber auf keinen Fall störend ist die niedrige Luftfeuchtigkeit im Haus.
      Unser Wohnfläche beträgt ca. 158 m² wofür wir ohne Solarunterstützung etwa 80 EUR monatlich an Stromkosten aufbringen müssen.
      Viel Erfolg bei Euren Hausbauplänen! Wo werdet Ihr denn bauen wollen?
      Viele Grüße
      Jürgen

      • Hallo Jürgen,
        Wir bauen in Gernsbach, LK Rastatt. Sind in 40 Minuten mit dem Auto bei Weber in Linx.
        Kannst du den Verbrauch auch in kWh beziffern? Wie war bei euch die Kostenkalkulation der Nebenkosten etc. bei Weber? Laut Weber setzen sie eher zu hoch an.

        Viele Grüße
        Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)