28.02.2014 Die erste Rechnung von WeberHaus

Der erwartete Rücklauf unserer Plancheckunterlagen verlief ziemlich unspektakulär. Per pdf-Datei erhielten wir von unserer Architektin im Laufe der vergangenen Woche die von der Projektleitung überarbeiteten Grundrisspläne zur Ansicht.
Darin wurden einige marginale Maßänderungen vorgenommen, die für uns vernachlässigbare Auswirkungen nach sich ziehen. Wir bestätigten der Architektin die Änderungen und dachten, das es sich bei diesem Vorgang um eine während der Prüfung der Plancheckunterlagen ergebene Nachfrage gehandelt hatte.

Aber weit gefehlt ….
Das war bereits das Prüfungsergebnis!

Denn heute erhielten wir ein Schreiben von WeberHaus mit folgendem Inhalt:
> nach der produktionstechnischen Prüfung und Rückgabe der Grundpläne an Ihren Architekten, ist gemäß Paragraph 8 des Vertrages die 1. Abschlagszahlung von 10% des Gesamtpreises
zur Zahlung fällig. Jedoch müssen nur 5%  innerhalb 5 Tagen bezahlt werden, die verbleibenden 5% können Sie nach den gesetzlichen Bestimmungen für eine Sicherheitsleistung als Einbehalt (anstatt der Stellung einer Bankbürgschaft durch WeberHaus) zurückbehalten. Dieser Einbehalt wird erst nach der Hausabnahme und Stellung der Schlussrechnung zur Zahlung fällig. <

Erst einmal ist es positiv, wie sich WeberHaus bei der Sicherheitsleistung bereits am Anfang der Bauphase positioniert.
Aber auf der anderen Seite überrascht uns die 5% tige Zahlung nun doch ein wenig. Auch wenn wir mit dieser ersten Abschlagszahlung für Ende Februar bzw. Anfang März rechneten, gingen wir von ein paar Tagen Informationsvorlauf aus. Nur 5 Tage bis zur Fälligkeit des Betrages ist dann doch schon recht sportlich!

Und unsere Finanzierung steht vertraglich ja auch noch nicht.
Unsere Bank hat uns zwar in den letzten Tagen telefonisch bestätigt, dass derzeitig die Verträge erstellt werden. Jedoch liegen uns diese aber noch nicht zur Unterzeichnung vor. Somit können wir wohl den 1ten Abschlag auch nicht aus dem Baudarlehen abfordern ….
Oder doch?
Eine Anfrage haben wir an unsere Bank gestellt. Da sind wir jetzt ziemlich gespannt, wie wir aus dieser Situation noch das Beste machen können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)