03.06.2014 Eine Garage (4)

Für unsere Garage haben wir im März bei der Gemeinde Michendorf einen Antrag auf Befreiung von den Festsetzungen zum B-Plan gestellt. Ziel dieses Antrags war es, so wie bei einigen Garagen im Wohngebiet auch, auf ein Satteldach verzichten zu können. Alternativ wollten wir das Flachdach der Garage mit einem Kranz aus Dachziegeln versehen.

Es deutete sich in der letzten Woche aufgrund unserer telefonischen Anfrage in der Gemeinde Michendorf aber bereits an, dass wir wohl mit einer Ablehnung des Antrages rechnen müssen.

Heute haben wir es dann schriftlich und ganz offiziell erhalten:

Ablehnung Gemeinde Michendorf

Da waren wir bisher voller Optimismus, dass wir bei der Garagenplanung bereits alle Hürden bis zur Auswahl und Bestellung genommen hatten.

Und nun diese Situation!  :evil:

Natürlich steht uns auch noch der Weg eines Widerspruchs zur Verfügung. Doch für diesen Weg hat uns unsere Gesprächspartnerin von der Gemeinde Michendorf wenig Hoffnung auf Erfolg gemacht. Es handelt sich bei dem Entscheidungsgremium um den Bauausschuss und auch der Widerspruch würde von den gleichen Bauauschussmitgliedern behandelt werden. Und da es sich um eine individuelle Ausschussentscheidung handelt, gäbe es keinen neuen Hinweis, der eine sich ändernde Entscheidung nach sich ziehen würde.

Also bleibt uns nichts anderes übrig, als in den sauren Apfel zu beißen und unsere Garage jetzt mit einem Satteldach zu planen. Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, dass wir das hierfür erforderliche Budget viel lieber an anderer Stelle bei unserem Bauprojekt investiert hätten.

Hier ein Blick auf die neuen Ansichten der Garage:    Prinzipskizze

Aufgrund der Höhenbegrenzungen im Baurecht können wir die Garage nicht mehr direkt auf die Grundstücksgrenze stellen, sondern werden um 50cm von der Grundstücksgrenze Abstand halten.


Kommentare

03.06.2014 Eine Garage (4) — 5 Kommentare

  1. Hallo.

    Ich bin vor kurzem auf eure Seite gestoßen und schaue seither immer aml wieder neugierig vorbei, ob sich was tut… ;-)
    Wie läuft es denn?

    Ich bin mit meinem WeberHaus gerade wohl ähnlich weit. Die Ausstattungsunterlagen liegen noch bei mir und ich werde sie morgen nochmal in aller Ruhe durchackern und dann zurückschicken….

    Viele Grüße!
    torenia

    • Hallo Torenia,

      bei uns geht es stetig voran. :-)

      Heute hatten wir unser Bauanlaufgespräch, in dem der erste grob geplante Hausaufstelltermin für die KW 41 genannt worden ist.

      Mehr im Beitrag, der in Kürze folgt ….

      Viele Grüße
      Jürgen

      • KW41? Das ist etwa einen Monat vor meinem anvisierten Aufbau… mein Haus kommt im November. Allerdings muss ich vorher noch den Keller bauen lassen. Das ist für Mitte August geplant.

        Was passiert denn da zwischenzeitlich bei euch noch?
        Bis Oktober ist ja noch recht viel Zeit… ist da jetzt Leerlauf bei euch?

        • Hi Torenia,

          ja die Zeit bis zum grob geplanten Aufstelltermin kann man getrost als „Leerlauf“ bezeichnen. Nun allerdings gibt es schon noch einiges zu tun. Baustrom und Wasser beauftragen sowie den Prüfstatiker und den Vermesser „eintakten“.
          Aber die Arbeit macht ja eigentlich mehr unsere Architektin …. :-)

          Was ist eigentlich aus Deinem Baublog geworden?

          • Diese Warterei macht mich ganz „hibbelig“, wie man hier so sagt…
            Ich bin nicht wirklich geduldig… und daher kann ich es langsam kaum erwarten.
            Ich „baue“ ja schon ein Jahr lang. Und nachdem ich vor kurzem von diesem unfähigen Town&Country-Bauunternehmer zu WeberHaus gewechselt bin, kommt jetzt zwar ENDLICH Bewegung in die Sache… dennoch dauert es einfach sooo lange. ;-)

            Baublog? Einen „richtigen“ Baublog hatte ich nie.
            Ich blogge zwar alles mögliche kreuz und quer… aber einen eigenen Baublog habe ich nicht.
            In meinem „normalen“ Blog schreibe ich aber immer jede Menge zu der Bauerei. Jedoch muss ich von Zeit zu Zeit die Bauthemen auf unsichtbar setzen, weil gerade wieder eine Auseinandersetzung mit dem alten Bauunternehmer ansteht und ich Angst habe, über den Blog möglicherweise gefunden zu werden und zu viel „Futter“ zur Verfügung zu stellen.. ÖÖööh… ja… etwas paranoid. Ich geb’s zu. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)