09.02.2014 Gartenplanung

Auf unserem Grundstück befindet sich ja derzeitig „nur“ eine Wiese, die uns alle Optionen für eine ansehnliche Gartenplanung offen lässt. Bereits seit geraumer Zeit lassen wir uns daher durch Ansicht von Bildern und begleitender Beschreibung in diversen Gartenbüchern mit interessanten Gartenideen inspirieren.

Es soll ein „pflegeleichter Garten“ werden! 8)

In den Gartenbüchern finden sich viele Ideen, die geschickt mit einander verknüpft, auch für unseren Garten geeignet erscheinen. Aber passen auch die in den Beispielgärten dargestellten Pflanzen und Bäume für unser Grundstück?
Wie gestalten wir unseren Garten am Zaun oder, oder, oder… ?

Schnell bemerkten wir, dass es uns sehr schwer fällt, ein Gesamtkonzept zur Gartenanpflanzung in Eigenregie zu erarbeiten. Und so reifte der Gedanke, das fachliche Kompetenz in der Gartenplanung nicht so verkehrt sein kann.

Nach kurzer Überlegung setzten wir unseren Gedanken in die Tat um und beauftragten daher eine Gartenarchitektin.
Mit einem Lageplan und Bildern unserer „Wunschgärten“ erhielt sie den Auftrag einen Plan zur Gartengestaltung zu erstellen, den wir in den kommenden Jahren entsprechend umsetzen können.
Die beiden ersten Entwürfe haben wir in den letzten Tagen von ihr auch schon erhalten. Unsere Wünsche sind berücksichtigt worden aber die Entwürfe sehen doch ganz anders aus, als wir es je geplant hätten.  :D
Es gibt eine Idee „rechteckig“ und eine Idee „geschwungen“. Beide Ideen sind für sich genommen sehr gut durchdacht. Die Idee „geschwungen“ lässt unseren Garten aber irgendwie gemütlicher und abwechslungsreicher fürs Auge erscheinen.

Aber ….  Unsere Kenntnisse der Pflanzen- und Baumarten bzw. -namen sind doch sehr begrenzt. Jetzt gilt es erst einmal die Vorschläge der Pflanzliste im Internet und in der Literatur genauer kennenzulernen. Einige Pflanzen bzw. Bäume aus der rechteckigen Version gefallen uns besser und sollten in die geschwungene Version aufgenommen werden.

Auf dem Papier macht es riesigen Spaß unseren Garten anhand der Ideen zu planen! Wie wird es mit dem Spaß nur werden, wenn es an die Umsetzung geht?
Aber bis dahin ist noch viel Zeit. Erst einmal werden wir mit unserer Gartenarchitektin ein finales Konzept zusammenstellen. Eventuell pflanzen wir schon einmal in diesem Jahr eine „Vogelkirsche“ in unseren Garten, weit weg von der Hausbaustelle. Dann könnten wir im nächsten Frühjahr beim Blick aus dem Ess-Wohnzimmer uns ja schon an der ersten Baumblüte in unserem Garten erfreuen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)