08.12.2014 Küchenauswahl

Wie berichtet, haben wir unsere freien Tage zwischen Weihnachten und Neujahr dazu genutzt, in vier verschiedenen Küchenstudios Ideen und Angebote für unsere Küche zu diskutieren.
Darunter war ein Möbelhaus und drei kleine Küchenanbieter. Am besten beraten fühlten wir uns in der Tat nicht unbedingt im Möbelhaus ….

Die Auswahl bei den Möbelherstellern ist in Qualität und Luxus erwartungsgemäß riesig. Unsere Auswahlmöglichkeit auf verschiedene Küchenhersteller war aufgrund des vorgegebenen Budgets bei drei der besuchten Küchenstudios relativ schnell eingegrenzt und so galt es in der Beratung eher die Ideen in unseren Raumplan zu integrieren.

Bei unserer Raumaufteilung im WeberHaus haben wir die Variante Wohnzimmer/Esszimmer/offene Küche vorgesehen. Daher hat unser Küchenbereich mit einem langen Fensterband eine Breite von 4,80m und eine Länge von 3,65m und ist aus dem Wohn-/Esszimmer in ganzer Schönheit einsehbar.
Für das Kochfeld war eine Insellösung unser Wunsch. Ansonsten galt es eine der beiden Wände in Längstrichtung und die Wand mit dem Fenster möglichst in einer „lockeren“ Aufteilung zu gestalten.
Auch wenn die Vorschläge dann doch sehr ähnlich waren, im Detail gab es aber schon unterschiedliche und interessante Ansätze. Nach mehreren Besuchen konnten wir uns schon bald ein ziemlich gutes Bild von unserer Küche machen. Da „nur“ ein Möbelhersteller noch in Frage kam, war die Lackierung der Möbel und das Aussehen der Arbeitsplatte in allen Entwürfen inzwischen gleich.
Für die Elektrogeräte haben wir uns hochwertigere Geräte im Komplettangebot unserer Küche gewünscht, wobei wir an diesem Punkt dann jedoch unterschiedliche Sichtweisen bei den BeraterInnen kennenlernen konnten.

Lobend zu erwähnen ist, dass sich alle BeraterInnen mit uns sehr große Mühe gegeben haben. Wir erhielten nach allen Beratungen teilweise mehrmals visuelle 3D-Darstellungen unserer zukünftigen Küche, um zu überlegen inwieweit uns „die“ Küche gefällt.
Eine Beraterin hat auch gleich einen Preis genannt. Nach Abzug aller möglichen Rabatte (z.B. noch möglicher Weihnachtsrabatt, Aktionen der Hersteller etc.) erhielten wir einen recht ordentlichen Preisnachlass angeboten, sofern wir möglichst noch vor Ort unterschreiben.
Naja, das war nicht so ganz unser Ding!  

Das als erstes aufgesuchte Küchenstudio hat sich aber aus unserer Sicht doch etwas hervorgehoben. Wir erhielten nach intensiver Vorstellung aller gewünschten Elektrogeräte größtenteils die gewünschten Geräte im Komplettpaket angeboten und fühlten uns bei allen Änderungswünschen zur Raumgestaltung immer verstanden.
Wir haben uns daher für einen Kauf der Küche in diesem Küchenstudio entschieden und erhalten „unsere“ Küche dann auch mit einer „lockeren“ Aufteilung der Küchenmöbel wie gewünscht.  :-)
Und ich glaube, als Verkäuferin ist sie über das wirklich gelungene Ergebnis Ihrer stundenlangen Beratung nun auch ein wenig stolz ……


Kommentare

08.12.2014 Küchenauswahl — 2 Kommentare

  1. Hallo! erstmal herzlichen glückwunsch für eure Traumhaus! Wir wollen ebenso mit Weberhaus bauen, angebot schon da, bis jetzt alles bestens.
    Wir haben bald ein Termin wegen küchenberatung bei Weberhaus. Wart ihr auch dort? Mich würde von vorfeld schon ihre preise interresieren, vielleicht könnt ihr weiterhelfen. :wink: wir möchten auchc die generation 5.5 Haus bauen lassen auf Bodenplatte. Beim austattungsberatung habt ihr alles beim „Trendstyle“ gefunden oder müsst ihr drauf zahlen? Ich weiss nicht genau wie ich mich drauf verlassen soll, will ja nicht dass die Preise explodieren.
    Könnt ihr eventuell paar erfahrungen per email schicken?
    Vielen dank und Gruß aus Achern.
    Viktoria

    • Hallo Viktoria,

      auch von mir zuerst ein Dankeschön für Deinen herzlichen Glückwunsch! :-)

      Für unsere Küchenplanung haben wir, ggf. vollkommen falsch, unterstellt, das die Nachlässe auf den Gesamtpreis in einem kleinen Küchenstudio spürbarer sind, als bei Weberhaus. Daher haben wir gar nicht erst Angebote bei WeberHaus erstellen lassen. Unsere Erfahrungen raten sogar von Angeboten größerer Möbelhäuser ab, da auch die Beratung ein wichtiger Faktor für uns war.
      Daher meine Empfehlung: Ein kleines Küchenstudio Eures Vertrauens finden, die mit einem sehr guten Preis- Leistungsverhältnis auch eventuelle Anpassungen jederzeit unkompliziert berücksichtigen können.
      Unsere Ausstattungsvariante beim WeberHaus war Topline, also die mittlere der drei uns zur Verfügung stehenden Varianten. In dieser Ausstattungsvariante waren insbesondere bei den Fliesen und Fliesenfugen aber auch bei weiteren Ausstattungselementen die Auswahlmöglichkeiten wesentlich umfangreicher. Wir hatten den Eindruck, dass dies beim Ausstattungsgespräch anschließend sogar von Vorteil war.
      Dennoch plant für nachträgliche Ausstattungsanpassungen ein kleines Budget extra ein.

      Und nun: Wir wünschen Euch eine tolle Phase der Vorfreude und ein tolles Haus nach dem Aufbau! :-)

      Viele Grüße
      Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)